Labrador Retriever
Den Labrador Retriever gibt es in drei Farben.

Gut gelaunter Familienhund oder ernstes Arbeitstier? – Der Labrador Retriever

Um den Labrador Charakter ranken sich zahlreiche Vorurteile. Ein gut gelaunter Familienhund mit Liebe zu Kindern und geringen Ansprüchen soll er sein – sagen die einen. Für die anderen ist er ein ernster Arbeitshund, der sich beim Jagen völlig auf seine Aufgabe konzentriert. Und beide Lager haben damit zumindest teilweise recht.

Ja, der Labrador kann er toller Familienhund sein und Kinder lieben – ebenso wird er sich jedoch in einem aktiven Singlehaushalt wohlfühlen. Die Hauptsache ist, seine Fähigkeiten werden gefördert und gefordert. Ein fauler Couchbesetzer ist der Labbi nämlich keinesfalls freiwillig. Ihm übertragenen Aufgaben geht er vor allem mit Spaß nach, das heißt jedoch nicht, dass er sie nicht auch ernst nimmt.


Der Labrador

Der Labrador Retriever - Ein Steckbrief
Der Labrador Retriever – Ein Steckbrief
Weitere Namen Labbi, Labrador, Lab
Größe ♂ Rüde: 56-57 cm
♀ Hündin: 54-56 cm
Gewicht ♂ Rüde: ca. 29-36 kg
♀ Hündin: ca. 25-32 kg
Herkunft/Ursprung Großbritannien
Farbe schwarz, schokoladenbraun, gelb (hellcreme bis fuchsrot), kleiner weißer Brustfleck wird toleriert
Fellbeschaffenheit kurz, dicht und hart mit wetterbeständiger Unterwolle
Lebenserwartung 10 – 14 Jahre
Charakter/Wesen ausgeglichen, freundlich, zutraulich, sanft, kontaktfreudig, eifrig, wasserliebend, weiches Maul, anhänglich
Krankheitsgefährdung Hüftgelenkdysplasie, Osteochondrosis, PRA, Katarakt, Retinadysplasie, Labrador-Myopathie, EIC
FCI FCI Nr:122, Gruppe 8, Sektion 1: Apportierhunde (mit Arbeitsprüfung) Labrador FCI Standard als PDF
Aktivitätsbedarf Der Labrador hat einen großen Aktivitätsbedarf
Futterbedarf Der Labrador hat einen großen Futterbedarf
Fellpflege Der Labrador hat einen geringen Aufwand für Fellpflege
Stadteignung Der Labrador ist für die Stadt nicht so gut geeignet
Labrador Retriever Infografik
Labrador Retriever Infografik mit Größe, Gewicht, Herkunft, Lebenserwartung, Aktivitätsbedarf, Futterbedarf, Fellpflege und Stadteignung

10 Fakten über den Labrador Retriever

10 Fakten über den Labrador Retriever
10 Fakten über den Labrador Retriever
  1. Anerkannte britische Hunderasse
  2. FCI-Gruppe 8: Apportierhunde/Stöberhunde/Wasserhunde, Sektion 1: Apportierhunde mit Arbeitsprüfung, Standard Nr. 122
  3. Ideale Größe Rüde 56-57 cm / Hündin 54-56 cm
  4. Farben: Einfarbig gelb, schwarz oder schokoladenbraun (Weißer kleiner Brustfleck zugelassen). Die Farbe „silber“ ist von der FCI offiziell nicht anerkannt.
  5. Ursprünglich als Jagdhelfer an der Ostküste Kanadas eingesetzt. Holte verlorene Netze und abgetriebene Fische zurück.
  6. Später für die Arbeit „nach dem Schuss“ gezüchtet. Er apportierte Niederwild aus jeglichem Terrain, nachdem es erlegt wurde.
  7. Markenzeichen sind der breite Kopf und die „Otterrute“
  8. Ursprünglich wurde der Labrador als „St. John’s Breed“ oder „St. John’s Hund“ bezeichnet.
  9. Es kam zur Entwicklung von zwei verschiedenen Linien: Der Arbeits– und der Showlinie. Letztere ist gutmütiger, schwerer und kompakter von der Statur und wird auch als klassische Linie betitelt. Die Arbeitslinie (Field-Trial-Linie) hingegen zeichnet sich durch schmalere Köpfe, leichteren Körperbau und mehr Bemuskelung aus.
  10. Die Rasse ist sehr wasseraffin.

Charakter und Wesen des Labradors

Charakter und Wesen des Labradors
Der Labrador ist sehr kinderlieb.

Seinem früheren Einsatz bei der Jagd ist es geschuldet, dass der Labrador Retriever stets aufmerksam ist und einen natürlichen Jagdtrieb besitzt. Dieser sollte von seinen neuen Besitzern am besten in geregelte Bahnen gelenkt werden. Allzu schwer dürfte dies nicht fallen, denn der Labrador legt einen gewissen Arbeitswillen an den Tag und möchte gern gefallen. Er ist noch dazu intelligent und lernfähig, was seine Ausbildung vereinfacht, aber natürlich nicht überflüssig macht.

Das Wesen des Labrador Retrievers ist freundlich sowie anhänglich und er eignet sich als idealer Begleiter für aktive Familien, aber auch Singles mit ausreichend Zeit. Schließlich ist der Labrador sportlich und liebt neue Herausforderungen. Lange und abwechslungsreiche Spaziergänge sind da nur der Anfang. Ein Grundstück mit Garten wäre toll, ersetzt allerdings nicht ausreichend Bewegung, Spiel und Köpfchenarbeit. Da die Rasse sehr wasseraffin ist, wären regelmäßige Ausflüge an See und Co besonders schön. Der Labrador nutzt aber gern auch Pfützen und Tümpel für eine kleine Abkühlung.

Wer mag, kann mit seinem Vierbeiner eine Hundesportart ausüben oder eine Ausbildung absolvieren. Der Labrador ist ein hervorragender Therapie-, Such- oder auch Rettungshund. Dass er weder scheu noch aggressiv ist, kommt ihm dabei sicherlich zu Gute, ebenso wie seine Menschenfreundlichkeit sowie sein zutrauliches und sanftmütiges Wesen.

Seinen Menschen wird er ein loyaler Freund sein und nicht selten wird der eigentliche Arbeitshund als viel geliebter Familienhund gehalten und geschätzt. Die Rasse wird dabei gern als besonders kinderlieb eingestuft, was bei entsprechender Erziehung und Sozialisation auch stimmt. Allerdings kommt kein Hund schon als perfekter Familienbegleiter auf die Welt.

Was ist typisch Labrador Retriever?

  • Er liebt das Wasser
  • Als Wachhund weniger geeignet. Er würde Einbrecher womöglich noch schwanzwedelnd begrüßen.
  • Hohes Bewegungspensum. Braucht viel Auslauf und Beschäftigung.
  • Er haart das ganze Jahr über, und zwar teils so stark, als wäre er lieber als Nackthund geboren worden. Häufiges Bürsten des Hundes, aber auch vermehrtes Staubsaugen und Putzen sind nötig.
  • Der Jagdtrieb ist erfreulicherweise nicht so stark ausgeprägt wie die Freude am Apportieren.
  • Er ist ein intelligenter aber bestechlicher Hund. Mit Hilfe von Leckereien lässt sich der verfressene Labrador gern zur Arbeit bewegen.
  • Hervorragende Eignung zum Therapie- , Spür- oder Rettungshund
  • Er ist freundlich und liebt seine Menschen
Labrador
Der Labrador wird auch gerne zur Jagd eingesetzt.

 

Was ist für Dich am Labrador Retriever so interessant? Was bedeutet diese Hunderasse für Dich? Was ist typisch Labbi? Bitte erzähle von Deinem Verhältnis zum Labrador und hinterlasse einen Kommentar! 🙂

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Wolfgang Riemhofer

    Haben unseren Labbi seit 1 1/2 Jahren und er ist der Mittelpunkt der Familie. Hervorragender Hütehund, der bei ausgedehnten Wanderungen (6-10 km) „seine“ Herde zusammenhält, 2 Erwachsene, 4 Kinder.
    Aber auch zuhause auf seine Mitbewohner (2 Katzen) achtet. Unser „Balu“ ist ein aufmerksamer, braver, verfressener, spielfreudiger, aktiver Familienhund, der uns sehr viel Freude macht, mit seiner Treue & Anhänglichkeit.

    1. LabradorSeite.de

      Hallo Wolfgang!

      Das klingt nach einem 1A Rassevertreter, der alle Kriterien eines wundervollen Labradors erfüllt 😉
      Schön, dass Euer „Hütehund“ die Familie samt Katzen zusammenhält. Solche Wanderungen sind das Größte für die Hunde 😀 Klasse! Immer mittendrin statt nur dabei.
      Ich wünsche Euch viele tolle Jahre mit Eurem Labbi.
      Liebe Grüße,
      Vanessa

  2. M.Trzeciak-Scheffler

    Liebe rüstige Rentner,
    suchen sie noch?

    Wenn ja, bitte melden. Ich schicke dann weitere Infos.

    Mein Rüde ist 5 Jahre alt, blond, gross,kräfitg, obgleich sehr edel wirkend, lkastriert, sehr gut soszialisiert, freundlch, klug, lieb. Ich habe ihn als zweimonatigen Welpen übernommen, aufgezogen und kann ihm aus gesundheitlichen Gründen zunehmend nicht mehr geben, was er braucht und gebe ihn nur zu Menschen mit hundeverstand, Zeit und bindungsbefähigung, bei und mit denen er bis zu seinem Tod, d.h. mindestens noch gut zehn Jahre leben darf……

    JA,wir suchen immer noch Frau Strahm!!!!!, leider erst heute in den account gesehen….:-)

  3. M.Trzeciak-Scheffler

    Hallo Frau Strahm,
    obige von Ihnnen und unsere antwort. Ja, wir suchen immer noch..

    mfg aus berlin

    1. LabradorSeite.de

      Hallo M. Trzeciak-Scheffler!

      Die Anzeige von Max ist bereits wieder gelöscht. Vermutlich wurde der Hund bereits vermittelt.

      Tut mir leid.
      Liebe Grüße,
      Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.